Zyklus - Juli




Nach indischem Verständnis beginnt am 21. Juni die Ausatemphase des Jahreszyklus, die am 21. Dezember, nach einer kurzen Pause (Rauhnächte), wieder in die Einatemphase übergeht. Nachdem es nach dem Ausatmen ja auch eine Pause gibt, befinden wir uns wohl gerade in einer Phase die es uns erlaubt die Füße hochzulegen und mal nichts zu machen!!! - Perfekt für den Sommer!!!!


Der Gedanke, dass das Leben in Zyklen verläuft, dass es eingebunden ist in den pulsierenden Rhythmus der Natur, den Jahreszeiten, dem Herzschlag, dem Atem, Tod und Wiedergeburt beruhigt mich und hilft mir - manchmal ;-) - die Pause nicht panisch über"arbeiten" zu müssen, sondern mich dabei leicht zu fühlen. Aber kein Zyklus ist die gleiche Wiederholung vom vorherigen, sondern eine fortlaufende Weiterentwicklung. Das heißt, wir sind auf einem anderen Level, wenn wir unseren "alten Themen" wieder begegnen.

In alle diese Zyklen hinein wirkt Karma, das Gesetz von Ursache und Wirkung. Alles was geschieht, geht auf früher gelegte Ursachen zurück. Nichts geschieht zufällig oder wiederfährt uns ungerecht, auch wenn es sich gerade so anfühlt. Dabei ist wichtig zu wissen, dass es nicht nur ein persönliches Karma, sondern auch ein kollektives Karma gibt, das wir nur für unseren persönlichen Teil beeinflussen können.

Deswegen sind die Pausen so wichtig, mal wieder den Raum zu schaffen um persönliches und kollektives Karma zu unterscheiden und dort anzusetzen wo es mir möglich ist!

Das macht das Leben LEICHT


Namasté Alice

45 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ausrichtung - Juni