Grüß Göttin





🌕 Warum fotografiert man eigentlich den Vollmond?

Wahrscheinnlich um die Magie des Moments festzuhalten - aber das ist ja grad die Faszination, dass man Sie nicht festhalten kann. 🤣 Genauso wenig wie die Magie von Regenbögen, Sonnenuntergängen, usw. - wieviele Tonnen Bilder hab ich davon…


Diese Vollmondin vor 2 Tagen hat mich mal wieder völlig in ihren Bann gezogen… Ich saß ewig, fasziniert in den Himmel starrend, auf dem Balkon - es war wie wenn sie sich durch meine Stirn bohren würde - hab mich bisschen über mich gewundert, bin aber wie paralysiert geblieben.


Gestern hab ich dann gelesen, dass das 3. Auge und das etwas innen liegendere Anja Chakra, unser Sitz der Intuition und des inneren Lehrers, höheren Selbst oder Gurus (der, der die Dunkelheit auslöscht) durch helles, weißes Licht aktiviert werden. Ist das nicht faszinierend?

Egal wieviel 1000e von Jahren vergehen, wieviel Technik und Schnick-Schnack wir haben und glauben zu brauchen - wir schauen in den Himmel und reagieren wie Roboter immer noch auf die „banalsten“ Naturereignisse, wie wenn wir sie gerade entdeckt hätten.


Mich beruhigt dieser Gedanke total, vielleicht weil ich das Gefühl habe mich diesen Naturfaszinationen völlig hingeben zu können, ihre Göttlichkeit bedingungslos sehen und annehmen zu könnnen.

…und vielleicht weil sich irgendwas in mir in diesem Momenten erinnert, dass wir aus dem gleichen „Stoff“ sind ;-)


Namasté - ich grüße das Göttliche in dir

Alice

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Der Weg

JA